A 4012 SEL R

Kompakter, dichter und langlebiger

 

Durch den leistungsstarken Rohrmotor (bis zu 700.000 Lastwechsel) eignet sich das kompakte Schnelllauftor für Einbausituationen mit engen Platzverhältnissen. Das serienmäßige Lichtgitter und das SoftEdge Unterteil machen es zudem sicher und wirtschaftlich.

Durch die eloxierte Aluminium-Oberfläche der Seitenteile, die serienmäßige Wellenverkleidung inklusive Kopfplatten in Weißaluminium RAL 9006, die integrierte Verkabelung und wenige, sichtbare Verschraubungen wirkt das Tor sehr elegant und kann auch im Kundenbereich eingesetzt werden.

NEU // Clean Ausführung für Druckunterschiede bis 30 Pa

Durch den Einsatz der auswählbaren Verkleidung mit Revisionsöffnung ist das Tor besonders servicefreundlich und erleichtert die Wartung und Instandhaltung. Unser Aluminium-Unterteil und zusätzliche Dichtungen an unserem A 4012 erhöhen die Dichtigkeit und das Tor kann durch die neuen Features in einem Reinraum eingesetzt werden. Durch die neue Clean-Ausstattung lässt das Schnelllauftor im geschlossenen Zustand kaum Sauerstoff eindringen und eignet sich optimal für den Einsatz in sauerstoffreduzierten Umgebungen.

Berührungslose Sicherheit

Das NEUE intelligente Sicherheitslichtgitter

Das intelligente Sicherheitslichtgitter von Seuster hilft Ihnen Ihre Betriebskosten zu reduzieren. Das A 4012 SEL R erhält ein serienmäßiges Sicherheitslichtgitter, welches mit einem Strahlenabstand von nur 4,5 cm bis zu einer Höhe von 2,5 m punktet. 

So werden auch in höheren Bereichen Gabeln des Staplers oder Deichseln erkannt und ein Crash so vermieden.
Der durchgängige geringe Lichtstrahlenabstand ist einzigartig auf dem Schnelllauftormarkt.
Seuster setzt damit höchste Maßstäbe bei der Personensicherheit! Weitere am Tor aufbauende Installationen wie Lichtschranken werden dadurch überflüssig.

Montage- und servicefreundlich

Die Verkabelung der Sicherheitskomponenten verläuft in den Seitenteilen und ist dadurch nicht sichtbar. Die Kabel werden bereits vorverlegt, sodass sich der Inbetriebnahme-Aufwand deutlich reduziert. Die Anschlussleitung zur Steuerung werden über einen variabelen Ausgang (oben oder seitlich) aus dem Seitenteil geführt.
Die serienmäßige Wellenverkleidung ist geteilt und kann auch bei wenig Platz im Sturzbereich zu Wartungszwecken einfach geöffnet werden.

Geringe Einbaumaße und hohe Dichtigkeit

Die formschönen, schmalen Aluminium-Seitenteile benötigen nur ein geringes Seitenanschläge von 145 mm. Durch das minimale Spaltmaß von nur 12 mm und die Lippendichtung ist der Torbehang besonders gut abgedichtet.

Technische Details

Innentor A 4012 SEL R


Größenbereich

Breite (LDB) max.4000 mm
Höhe (LDH) max.4000 mm

Geschwindigkeit

mit serienmäßiger FU-Steuerung BK 150 FUE-1

Öffnen max.1,5 m/s
Schließen max.0,8 m/s

Behang

Federstahl in Behangtaschen mit seitlichen Doppellaufrollen

Gewebestärke1,5 mm
Sichtfeldstärke2,0 mm

Unterteil

Standard SoftEdge Bodenprofil
Optional mit Aluminium-Bodenprofil


Behangfarben

Standardtöne
RAL 1018 Zinkgelb
RAL 2004 Reinorange
RAL 3002 Karminrot
RAL 5010 Enzianblau
RAL 7038 Achatgrau
Vorzugsbunttöne
RAL 6024 Verkehrsgrün
RAL 7012 Basaltgrau
RAL 7016 Anthrazitgrau
RAL 7022 Umbragrau
RAL 7024 Graphitgrau

* mit Aluminium Abschlussprofil


Notöffnung

Optional: automatische Toröffnung über USV bei Stromausfall

 

Optional: Komfortable Bedienung

Wenn aus Platzgründen die Steuerung nicht im unmittelbaren Bereich des Tores montiert werden kann, gibt es die Möglichkeit, ein optionales Steuerelement elegant zu integrieren. Das Steuerelement übernimmt die Funktion der Folientastatur und ermöglicht die Bedienung von sämtlichen Steuerungsfunktionen wie z.B. Öffnen und Schließen sowie Serviceeinstellungen. Die kompakte Bauweise des Steuerelements ermöglicht eine Integration in die Seitenzarge, wodurch keine zusätzlicher Platz neben dem Schnelllauftor benötigt wird. Ein zusätzliche Montageaufwand entfällt, da das Steuerelement bereits im Werk in die Zarge eingebaut wird.


Impulse für lange Lebensdauer und mehr Wirtschaftlichkeit

Bei Seuster erhalten Sie alle Schnelllauftore serienmäßig mit einer Frequenzumrichter-Steuerung (FU) für schnellen, sicheren und schonenden Torlauf. Durch die höhere Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit optimieren sie die Betriebsabläufe und reduzieren Wärmeverluste und Zugluft am Arbeitsplatz. Zusätzlich entlasten Sie die gesamte Tormechanik durch das sanfte Anfahren und Abbremsen und verlängern so die Lebensdauer des Tores um ein Vielfaches.